So starten Sie gesund in den Frühling!

Tipps rund um die Gesundheit

Moderator: Cornelia

Antworten
MCViper1974
Site Admin
Beiträge: 11
Registriert: 5. Mär 2019, 08:28
Wohnort: 65606 Villmar / Seelbach

So starten Sie gesund in den Frühling!

Beitrag von MCViper1974 » 13. Mär 2019, 15:20

Keine Chance der Frühjahrsmüdigkeit!

Die Schattenseite des Frühlings: Viele von uns macht er zur Begrüßung erst einmal unglaublich müde. Statt uns über die steigenden Temperaturen freuen zu können, quält uns die Antriebslosigkeit und so mancher weiß nicht mal mehr, was am Frühling eigentlich so toll sein soll. Aber keine Sorge, mit einfachen Mitteln lässt sich dieses Phänomen wirkungsvoll aushebeln und Sie können auch im März Bäume ausreißen – oder Blumen.

Tipp 1: Der Müdigkeit davonlaufen
Einer der Gründe für stark ausgeprägte Frühjahrmüdigkeit ist ein durch steigende Temperaturen absackender Blutdruck. Dagegen kann man etwas tun: sich bewegen, am besten an der frischen Luft! Also: lassen Sie den inneren Schweinehund links liegen und nutzen Sie die länger werdenden Tage für möglichst viele Aktivitäten an der frischen Luft. Ob Spazierengehen, Radfahren, Joggen oder Fußball spielen, was immer Ihnen Spaß macht, wird Ihnen guttun. So tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes und er wird es Ihnen danken, probieren Sie es aus!

Tipps 2: Gesunde Ernährung hilft immer
Ja, Döner und Schokolade schmecken wirklich lecker. Aber frischer Salat, Fisch und Obst auch! Versorgen Sie Ihren Körper mit allem, was er braucht und ersparen Sie ihm Schwerverdauliches. Das stärkt Ihr Immunsystem und Ihren gesamten Organismus und verringert die Wahrscheinlichkeit, von Frühjahrsmüdigkeit betroffen zu werden, erheblich!

Tipp 3: Nicht hängen lassen
Keine Frage, auf Müdigkeit mit Ruhe und mehr Schlaf zu reagieren, liegt durchaus nahe und sollte in aller Regel auch das Mittel der Wahl sein. Allerdings stellt Frühjahrsmüdigkeit aus dieser Regel eine klare Ausnahme dar. Gehen Sie dem Gefühl von Abgeschlagenheit nicht nach! Statt sich gleich nach der Arbeit aufs Sofa zu schmeißen, gehen Sie noch eine Runde um den Block. Statt eine Stunde eher ins Bett zu gehen, verabreden Sie sich mit Freunden und werden aktiv. Denn in diesem speziellen Fall wird Schlaf und Passivität Ihre Beschwerden höchstens verschlimmern.

Saisonal essen – auch im März kein Problem

Erdbeeren zu Weihnachten und zu Ostern eine leckere Kürbissuppe – möglich ist heute fast alles. Vieles spricht allerdings dafür, sich möglichst saisonal zu ernähren – allen voran der Preis, der Geschmack und auch die Ökobilanz. Zum Glück ist dies auch im Übergang vom Winter zum Frühling ohne große Probleme möglich. Hier die leckersten und gesündesten März-Lieblinge:

Saisonales Obst und Gemüse im März
Zugegeben, mit dem saisonalen Obst ist das im März so eine Sache. Außer heimischen Äpfeln aus Lagerware hat dieser Monat an fruchtig-süßem Obst nicht allzu viel für uns zu bieten. Besser sieht es da schon beim Gemüse aus: Greifen Sie zu frischen Champignons, Lauch und Pastinaken und lassen Sie sich erntefrischen Rosenkohl, Spinat und Topinambur schmecken. Zwar eingelagert, aber auch aus heimischem Anbau, lecker und gesund empfehlen sich zudem Butterrüben, Kartoffeln, Möhren, rote Beete, Rotkohl Steckrübe sowie Weißkohl, Wirsing und Zwiebeln. Bei dieser Auswahl ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei!

Saisonale Salate im März
Auch Salat-Freunde brauchen auch im März nicht auf saisonale Kost verzichten. Lassen Sie sich frischen Chicorée, Feldsalat oder Portulak schmecken und kommen Sie auf diese Weise fit und gesund in den Frühling!

Das große Reinemachen – gut für Haus und Seele

Neben viel Bewegung und gesunder Ernährung ist der März auch ein Monat, der sich ganz vorzüglich eignet, um ein bisschen auszumisten und das eine oder andere Päckchen Ballast abzuwerfen. Das mag bei dem einen mit einem klassischen Frühjahrsputz getan sein. Etwas Dreck von den Fenstern, die versteckten Spinnenweben aus den hintersten Ecken und schon fühlen Sie sich etwas besser? Prima, Ihr Leben ist offenbar sehr aufgeräumt.
Bei vielen darf es aber ruhig etwas weiter gehen. Fräsen Sie doch mal durch Ihren Kleiderschrank, schnappen Sie sich all den Unsinn aus dem Keller und bringen Sie ihn zum Flohmarkt – oder zur Kippe. Oder schieben Sie den Neuanstrich der Küche schon seit Monaten vor sich her? Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, gehen Sie es an!
Aber nicht nur Ihr Haus, die Wohnung oder die Garage brauchen ab und an ein rigoroses Ausmisten. Liegt Ihnen etwas auf der Seele? Und zwar schon länger? Dann nehmen Sie sich den Wechsel der Jahreszeiten und das Gefühl des Neuanfangs in der Luft zum Anlass und räumen Sie alle Steine aus Ihrem Bauch. Ein klärendes Gespräch, eine grundsätzliche Veränderung im Leben, die Erfüllung eines langgehegten Traumes – los geht’s!
Wer mit mir nicht auskommt muss dringend an sich Arbeiten.

Antworten